Die drei wesentlichen Kernfragen und unsere Antworten darauf

1. Wie unter­schei­det sich Transcoop09 im Wesent­li­chen von ande­ren Logistik-Kooperationen?
Das Seg­ment Fracht­ver­ga­be und Ladungs­tausch gehört neben ande­ren Berei­chen mitt­ler­wei­le zum Basis­ge­schäft der Transcoop09 und ist der kleins­te gemein­sa­me Nen­ner unse­rer Zusam­men­ar­beit. Die Mit­glie­der haben sich ken­nen und schät­zen gelernt und des­halb geschieht der Ladungs­tausch in der Transcoop09 ein­fach. Frei von Zwän­gen. Alles kann, nichts muss!
Hier unter­schei­det sich Transcoop09 sehr deut­lich von ande­ren Koope­ra­tio­nen, deren Haupt­fo­cus ganz klar im Ladungs­tausch mit vor­ge­ge­be­nen Sys­te­men liegt.
Transcoop09 hat erkannt, dass über unse­re Basics hin­aus Mehr­wer­te ent­ste­hen müs­sen, um unse­re Mit­glie­der vor­an­zu­brin­gen und um ihre und die Wett­be­werbs­fä­hig­keit der Grup­pe ins­ge­samt zu erhöhen.
2. Wodurch zeich­net sich Transcoop09 aus?
Transcoop09 hat sich zu einem Self­made-Netz­werk ent­wi­ckelt. Hier unter­schei­den wir uns sehr deut­lich von ande­ren Netz­wer­ken, weil unse­re Geschi­cke weder durch einen exter­nen Koope­ra­ti­ons­ma­na­ger, noch durch exter­ne Mode­ra­to­ren gelei­tet werden.
Das bedeu­tet, dass Transcoop09 aus sich her­aus agiert und nicht durch exter­ne Ein­flüs­se und Inter­es­sen von sei­ner Arbeit beein­flusst oder abge­lenkt wird.
Auf der Grund­la­ge unse­res gemein­sam ver­ein­bar­ten Ver­hal­tens­ko­de­xes ist es uns gelun­gen, für unse­re Mit­glie­der ein Netz­werk zu schaf­fen, wo eine Begeg­nung und Zusam­men­ar­beit auf Augen­hö­he gewähr­leis­tet ist. Unab­hän­gig von der Unter­neh­mens­grö­ße, der Her­kunft und der Aus­rich­tung eines jeden ein­zel­nen Mitgliedes.
Ein wei­te­res Allein­stel­lungs­merk­mal ist, dass Hil­fe­stel­lun­gen und Unter­stüt­zun­gen bei Pro­blem­lö­sun­gen bis hin zu kon­zep­tio­nel­len Bera­tun­gen in Bezug auf Kun­den und Pro­jek­te in Anspruch genom­men wer­den können.
Transcoop09 ist eine sehr fle­xi­ble Koope­ra­ti­on. Wir stel­len uns den Ver­än­de­run­gen des Mark­tes und machen uns dar­über hin­aus viel mehr Gedan­ken über das Mor­gen und das Über­mor­gen unse­rer Branche.
Durch unser kon­se­quen­tes Kos­ten­be­wusst­sein ermög­li­chen wir unse­ren Mit­glie­dern bei mode­ra­ten, monat­li­chen Mit­glieds­bei­trä­gen an die­sem Know-How zu par­ti­zi­pie­ren. Denn kei­ner ist so schlau, wie wir alle zusammen.
3. Was ist das Erfolgs­ge­heim­nis von Transcoop09?
Ver­trau­en ist das Erfolgs­ge­heim­nis der Transcop09, weil das Ver­trau­en die Basis für den Umgang mit Men­schen ist. Transcoop09 hat die­se Ver­trau­ens­ba­sis geschaf­fen und zwar auf allen Fach- und Führungsebenen.
Die­se beru­hen auf ledig­lich vier Prin­zi­pi­en: Ehr­lich­keit, Ver­läss­lich­keit, Ver­ant­wor­tung und Treue und eben nicht auf sei­ten­lan­gen Ver­trags- und Regelwerken.
Wir for­cie­ren unser Mit­ein­an­der durch rege­mä­ßi­ge Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen, Dis­po­nen­ten­tref­fen, Ein­kauf, Azu­bi-Aus­tausch, Schu­lun­gen und Wei­ter­bil­dun­gen, sowie regio­na­ler Stammtische.
Maß­nah­men, die dar­auf abzie­len, Men­schen zusam­men und vor­an zu brin­gen. Denn wer sich ken­nen und schät­zen gelernt hat, kann Geschäf­te nicht mehr verhindern.
Glau­ben Sie uns, es funktioniert!