Rückblick

11. Dezember 2017 | Digilog – der „echte“ Weg von analog zu digital

Nach 2012, 2013, 2014 und 2016 ver­an­stal­tet die Koope­ra­ti­on Transcoop09 nun bereits ihren 5. Transcoop09-Kongress.
Mit dem Kon­gress möch­te sich Transcoop09 stets aktu­el­len The­men stel­len und auf­zei­gen wie sie mit die­sen umgeht und wel­che Lösun­gen ange­strebt werden.

Die bis­he­ri­gen The­men lau­te­ten „Gemein­sam in Rich­tung Zukunft“, „Ohne Unter­neh­mens­kul­tur kei­ne Trans­port­qua­li­tät“, „Klar­text! Logis­tik der Zukunft? Wer macht’s und wie?“, „Koope­ra­ti­on 5.0! Was müs­sen Koope­ra­tio­nen in Zukunft leisten?“.
In den ver­gan­ge­nen Mona­ten wer­den Logis­tik­un­ter­neh­men stän­dig auf­ge­for­dert mehr und schnel­ler in die Digi­ta­li­sie­rung zu inves­tie­ren. Es wird immer wie­der dar­auf hin­ge­wie­sen, dass hier zu wenig unter­nom­men wird. Ana­lo­ge Pro­zes­se und Pro­ble­me wie Kraft­fah­rer­man­gel, Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Fah­rern sowie auch Ver­la­dern, Kun­den­be­treu­ung, Pro­ble­me im Trans­port­ab­lauf, Know­how­trans­fers und, wie der­zeit ganz aktu­ell, Lade­raum­not­stän­de und noch vie­les mehr kön­nen noch gar nicht kom­plett digi­tal umge­setzt oder gar dar­ge­stellt werden.
Es gab in den letz­ten Mona­ten durch eini­ge Start­ups vie­le gute, inter­es­san­te, digi­ta­le Lösun­gen. Doch die meis­ten sind den vor­her genann­ten, ana­lo­gen Pro­ble­men nicht Herr gewor­den und konn­ten sie auch nicht lösen.
Inha­ber­ge­führ­te Unter­neh­men wie die Mit­glie­der der Transcoop09 mit „ech­ten“ Fah­rern, „ech­ten“ Fahr­zeu­gen, „ech­ten“ Kun­den und „ech­ten“ Lie­fe­ran­ten ste­hen hier vor einer Viel­zahl von kom­ple­xen Her­aus­for­de­run­gen um ver­nünf­tig und über­grei­fend zu digitalisieren.
Es bedarf der Zusam­men­ar­beit aller an der Trans­port­ket­te Betei­lig­ten. Die eige­nen Mit­ar­bei­ter, aber auch die Kun­den und Lie­fe­ran­ten. Gemein­sam muss die Digi­ta­li­sie­rung ange­gan­gen wer­den, damit die Bedar­fe aller berück­sich­tigt wer­den und somit auch Mehr­wer­te für alle geschaf­fen werden.
Transcoop09 und ihre Mit­glie­der koope­rie­ren sowohl mit Ver­la­dern als auch mit ihren Lie­fe­ran­ten und trei­ben ganz klar die Digi­ta­li­sie­rung, anders als oft wahr­ge­nom­men, voran.
Aber auf einem digi­lo­gen Weg. Digi­log – der „ech­te“ Weg von ana­log zu digital.
Denn nur so kön­nen alle Betei­lig­ten mit­ge­nom­men wer­den und jede Lösung, die auf die­sem Weg geschaf­fen wird, wird nach­hal­ti­ger und belast­ba­rer sein.
Mit über 60 Mit­glie­der in 18 ver­schie­de­nen euro­päi­schen Län­dern hat die Transcoop09 ganz klar was zu bie­ten. Nicht nur genia­le Soft­ware­lö­sun­gen, son­dern auch stets tau­sen­de Mit­ar­bei­ter und Fahr­zeu­ge, Spe­zia­lis­ten in allen Ver­kehrs­be­rei­chen, Län­der­kom­pe­ten­zen sowie die ent­spre­chen­den Men­ta­li­tä­ten und vor allem Macher. Macher, trotz aller Schwie­rig­kei­ten und Ver­ant­wor­tung, mit Stär­ke und Willen.
Transcoop09 steht für Gedan­ken­aus­tausch auf Augen­hö­he, Viel­falt, gegen­sei­ti­ge Bera­tung und Unter­stüt­zung in allen denk­ba­ren Berei­chen. Nicht nur unter­ein­an­der, son­dern in alle part­ner­schaft­li­che Richtungen.

Bei Inter­es­se for­dern Sie mehr Aus­künf­te an unter info@transcoop09.de

30. November 2017 | Digitaler Marktplatz TC09

Momen­tan berei­chern täg­lich neue Trans­port­bör­sen mehr oder eher min­der erfolg­reich den Trans­port­markt. Gro­ße Logis­ti­ker inves­tie­ren mas­siv in die digi­ta­le Ver­net­zung von Trans­port­ket­ten, um für die Zukunft gesi­chert zu sein.
Digi­ta­le Daten sind das Gold der heu­ti­gen Zeit.
Vie­le ver­ges­sen lei­der dabei die aus­füh­ren­den und kon­trol­lie­ren­den Fir­men, bzw. deren Mitarbeiter.
Jedes Unter­neh­men ist heu­te bereits digi­tal auf­ge­stellt: Spe­­di­­ti­ons-, Buch­hal­­tungs- und Tele­ma­tik­pro­gram­me sind nicht mehr aus dem All­tag weg zu den­ken und erleich­tern die Arbeit der Ein­zel­nen erheb­lich. Jedoch gibt es inner­be­trieb­lich schon oft­mals „Sof­t­­wa­re-Inseln“, wel­che nicht mit ande­ren Sys­te­men kom­mu­ni­zie­ren kön­nen. Z.B. sind Fuhr­park­ma­nage­ment­sys­te­me nicht mit der Tele­ma­tik ver­bun­den, so dass hier mit pas­si­ven Daten gear­bei­tet wird. Den Nut­zern feh­len so wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen wie z.B. die noch vor­han­de­ne Rei­fen­lauf­zeit, fäl­li­ge Inspek­tio­nen oder ande­re Fäl­lig­keits­ter­mi­ne (Haupt­un­ter­su­chung, SP-Prü­­fung, etc.).
Auf­trags­im­por­te von bestehen­den Kun­den sind schwer zu orga­ni­sie­ren, da oft­mals die Bereit­schaft fehlt, einen digi­ta­len Zugriff auf Daten­bän­ke zu erlau­ben, der Angst vor dem Daten­klau ist allgegenwärtig.

Wo ist der Unter­schied beim Markt­platz Transcoop09?

Durch die Koope­ra­ti­on Transcoop09 ver­fügt der Markt­platz bereits zu Beginn eini­ge Tau­send Fahr­zeu­ge wie auch Auf­trä­ge und vor allem Know­how in allen Trans­port­be­rei­chen. Der Markt­platz der Transcoop09 ist somit nicht mit Start­ups zu ver­glei­chen. Er ver­steht sich als neu­tra­ler Hel­fer und Ver­mitt­ler, wel­cher allen Betei­lig­ten eine online basie­ren­de Platt­form zur Ver­fü­gung stellt. Ziel der Platt­form ist es, die Unter­neh­men in ihrem jet­zi­gen Tages­ab­lauf zu unter­stüt­zen und neue Kunden/ Lade­flä­chen für sie zu gewin­nen. Durch die digi­ta­le Erfas­sung und Ortung sämt­li­cher Fahr­zeu­ge, deren Aus­stat­tun­gen, Ein­satz­ge­bie­te und Spe­zia­li­sie­run­gen kann schnel­ler und effi­zi­en­ter auf Kun­den­wün­sche reagiert werden.
Jede Fir­ma erhält einen eige­nen indi­vi­du­el­len Zugang und kann kei­nen Zugriff auf die Daten der ange­schlos­se­nen Unter­neh­men ohne deren per­sön­li­che Zustim­mung erhalten.

Die Platt­form baut auf drei ver­schie­de­ne Berei­che auf:

Der Markt­platz:

In die­sem Bereich kann mit Auf­trä­gen gehan­delt oder eine zeit­lich begrenz­te Aus­schrei­bung erstellt wer­den. Dabei spielt es kei­ne Rol­le, ob es sich um einen ein­ma­li­gen, einen wie­der­keh­ren­den Auf­trag oder einen Lini­en­ver­kehr han­delt. Optio­nal wer­den die kom­plet­ten Auf­trags­da­ten per Schnitt­stel­le aus den Spe­di­ti­ons­pro­gram­men über­nom­men oder sie wer­den schnell über eine intui­ti­ve Ein­ga­be­mas­ke ein­pflegt. Die Platt­form berech­net auto­ma­tisch die zu fah­ren­de Distanz auf Basis von Truck-Rou­­ting-Daten von Here ®-Maps. Dabei wird anhand der Ori­gi­nal­adres­sen kal­ku­liert. Auf dem Markt­platz wer­den aller­dings nur die Lade­or­te mit den jewei­li­gen dazu­ge­hö­ri­gen Post­leit­zah­len dar­ge­stellt sowie den Stamm­in­for­ma­tio­nen des Auf­tra­ges (Datum, Uhr­zeit, Lade­zeit­fens­ter, Art der Ladung, Bela­dungs­art, benö­tig­te Aus­stat­tun­gen, etc.). Die genau­en Adress- und Fir­men­da­ten wer­den erst nach dem Ver­trags­ab­schluss übermittelt.
Die­se kön­nen, wenn die pas­sen­den Schnitt­stel­len vor­han­den sind, direkt in die Spe­di­ti­ons­pro­gram­me und Tele­ma­tik­sys­te­me über­mit­telt wer­den. Mehr­fach oder feh­ler­haf­te Ein­ga­ben sowie vie­le läs­ti­ge Tele­fo­na­te ent­fal­len und schaf­fen eine deut­li­che Ent­las­tung für die Dis­po­nen­ten. Durch die Kopp­lung der Tele­ma­tik­sys­te­me mit dem Markt­platz kön­nen Fracht­do­ku­men­te sofort durch das Scan­nen nach der Ent­la­dung durch den Fah­rer dem jewei­li­gen Auf­trag und Kun­den zuge­wie­sen wer­den, so dass das auf­wen­di­ge Sam­meln, Ver­wal­ten und Zuord­nen von Begleit­do­ku­men­ten voll­stän­dig ent­fällt. Die­ses schafft inner­halb der Dis­po­si­ti­on, der Abrech­nungs­ab­tei­lung und der Buch­hal­tung freie Kapazitäten.
Auf der Han­dels­platt­form über­nimmt Transcoop09 den Zah­lungs­ver­kehr. For­de­run­gen sowie Ver­bind­lich­kei­ten wer­den ver­rech­net und in einer Sum­me aus­be­zahlt bzw. ein­ge­zo­gen. Somit beläuft sich das Zah­lungs­ziel auf maxi­mal 30 Tage und es ist gewähr­leis­tet, dass geleis­te­te Arbeit fair und sicher bezahlt wird.
Es kön­nen auf dem Markt­platz auch eige­ne, geschlos­se­ne Krei­se instal­liert wer­den, so dass Unter­neh­men aus­schließ­lich mit ihren Fracht­füh­rern, vor­han­de­nen Kun­den oder Par­t­­ner-Spe­­di­­ti­o­­nen Trans­port­auf­trä­ge abwi­ckeln können.

Die Tele­ma­tik:

Grund­vor­aus­set­zung für die Teil­nah­me am Markt­platz für Fracht­füh­rer ist ein Tele­ma­ti­k­an­schluss der Fahr­zeu­ge an die Platt­form. Die­ses kann über die markt­üb­li­chen Tele­ma­ti­k­an­bie­ter (Web­Fleet, Yel­low Fox, Spe­di­on, etc.) oder Fahr­zeug­bord­sys­te­me (Fleet­board, Dynafleet, etc.) erfol­gen. Ger­ne bera­ten wir über eine mög­li­che Kopp­lung. Wir emp­feh­len grund­sätz­lich den Fest­ein­bau von Ortungs­ge­rä­ten, um eine Mani­pu­la­ti­ons­si­cher­heit und Dieb­stahl­schutz für zu gewährleisten.
Falls bis­her kei­ne Tele­ma­tik­lö­sung vor­han­den ist oder eine markt­ge­rech­te und zukunfts­wei­sen­de Alter­na­ti­ve gesucht wird, bera­ten unse­re Mit­ar­bei­ter ger­ne über die eige­ne TC09-Tele­­ma­­tik. Die­se kann sowohl über fest­ein­ge­bau­te Ortungs­ge­rä­te oder einer Andro­id App genutzt werden.

Die Fuhr­park­ver­wal­tung:

Vie­le Fuhr­parks wer­den momen­tan noch über Tabel­len ver­wal­tet. Lei­der kann die­se Ver­wal­tung bei den stän­dig wach­sen­den Wett­be­werbs­an­sprü­chen nicht mehr mit­hal­ten. Heu­te muss der Ver­ant­wort­li­che kurz­fris­tig Zugriff auf alle rele­van­ten Daten des Fuhr­parks haben:
Wel­ches sind die nächs­ten fäl­li­gen Ter­mi­ne, wel­cher Fah­rer hat wann wel­ches Fahr­zeug mit wel­chem gekop­pel­ten Anhän­ger bewegt? Was kos­tet das Fahr­zeug pro km, in der Betriebs­stun­de, am Tag mit einem gekop­pel­ten Trai­ler? Wel­che Repa­ra­tu­ren wur­den an dem Fahr­zeug vor­ge­nom­men, sind noch Garan­ti­en vor­han­den? Wann läuft der Füh­rer­schein des Fah­rers aus, wann muss eine neue Fah­rer­kar­te bean­tragt wer­den? Wel­che Rei­fen sind auf dem Fahr­zeug mon­tiert, wie kön­nen die Rei­fen­lauf­zei­ten aus­ge­wer­tet wer­den? Die­se und vie­le wei­te­re Fra­gen beschäf­ti­gen täg­lich den Geschäfts­füh­rer, den Fuhr­park­lei­ter und die Buch­hal­tung. Damit man die­se und vie­le wei­te­re Infor­ma­tio­nen schnell und unkom­pli­ziert erhält, wur­de das TC09 Fuhr­park­ma­nage­ment (optio­nal) ent­wi­ckelt. Vie­le hilf­rei­che Funk­tio­nen erzeu­gen einen glä­ser­nen Fuhr­park, man hat einen schnel­len Zugriff von über­all (online basie­rend) auf Daten und Auswertungen.
Das Sys­tem über­prüft selb­stän­dig Tank­ab­rech­nun­gen und ord­net die­se dem jewei­li­gen Fahr­zeug zu. Dabei wird auf Plau­si­bi­li­tät über­prüft. War das Fahr­zeug zum ange­ge­be­nen Rech­nungs­zeit­punkt an die­ser Stel­le. Außer­dem wird über­prüft, ob das Fahr­zeug über­haupt in der Lage war, die Men­ge an Treib­stoff zu tan­ken. Soll­te eine FMS oder CAN-Schnit­t­stel­­le gekop­pelt sein (optio­nal) wird dar­über hin­aus über­prüft, ob zu dem Zeit­punkt die getank­te Men­ge auch wirk­lich in den Tank geflos­sen ist. Soll­te eines die­ser Kri­te­ri­en nicht zu tref­fen wird der ver­ant­wort­li­che Mit­ar­bei­ter dar­über in Kennt­nis gesetzt. Die zuge­ord­ne­ten Betan­kun­gen kön­nen via Schnitt­stel­le in die Buch­hal­tungs­pro­gram­me über­nom­men werden.
Die km-Stän­­de der Fahr­zeu­ge wird aus den Tele­ma­tik­da­ten der Fahr­zeu­ge aus­ge­le­sen, so dass es zu kei­ner feh­ler­haf­ten Ein­ga­be von km-Stän­­den durch den Fah­rer mehr kommt.

Der TC09-Mark­t­­platz wird aus den Bedar­fen und Erfah­run­gen des All­tags nach­hal­tig wei­ter­ent­wi­ckelt, so dass den Benut­zern stets ein maß­ge­schnei­der­tes Tool zur Ver­fü­gung steht.

11. September 2017 | DML Mittelstandslogistik GmbH


Alte Werte
In einem sich ste­tig ver­än­dern­den Markt­um­feld, in dem die Kos­ten­re­duk­ti­on oft im Mit­tel­punkt steht, besinnt sich eine neue Gene­ra­ti­on auf alte Werte.
Dis­po­nen­ten müs­sen ihr Hand­werk ver­ste­hen und als Ansprech­part­ner für ihre Kun­den greif­bar sein. Kei­ne läs­ti­gen Custo­mer Ser­vice Call­cen­ter und lan­ges War­ten auf eine Information.
Die DML Mit­tel­stands­lo­gis­tik GmbH geht einen ande­ren Weg.
Qua­li­tät durch Ausbildung.
In vie­len Län­dern der Welt kennt man das dua­le Aus­bil­dungs­sys­tem, das in Deutsch­land noch immer als Garant für qua­li­fi­zier­te Mit­ar­bei­ter steht, gar nicht. Und doch gel­ten Arbeits­kräf­te aus Deutsch­land in der gan­zen Welt als gut aus­ge­bil­det und sind immer ger­ne gesehen.
Des­halb ist das gute alte IHK Aus­bil­dungs­zeug­nis bei der DML Mit­tel­stands­lo­gis­tik GmbH auch Min­dest­vor­aus­set­zung bevor wir unse­re Kol­le­gen auf Kun­den und Part­ner los­las­sen. Regel­mä­ßig wie­der­keh­ren­de inter­ne Schu­lun­gen und Semi­na­re gehö­ren zum Pflicht­pro­gramm. Unse­re Leu­te wis­sen was von ihnen erwar­tet wird und sie lie­fern ab. Dar­auf kann man sich verlassen.

Der Name sagt alles
Wenn man sich über Jah­re hin­weg im Umfeld der Logis­tik­bran­che bewegt dann trifft man zwangs­läu­fig nicht nur die ganz Gro­ßen. Und selbst­ver­ständ­lich sind auch Geschäfts­füh­rer und Logis­tik­lei­ter des Mit­tel­stands seit je her ange­hal­ten ihre Logis­tik­kos­ten zu sen­ken und Zuver­läs­sig­keit als Min­dest­an­for­de­rung ein­zu­for­dern. Aber es meh­ren sich die Stim­men, die mehr als nur den güns­tigs­ten Fracht­preis und eine frist­ge­rech­te Abho­lung und Zustel­lung einfordern.
Da geht es um so bana­le Eigen­schaf­ten eines Dienst­leis­ters wie Fle­xi­bi­li­tät und eine gute Bera­tung, einen schnel­len Infor­ma­ti­ons­fluss oder schlicht­weg Umgangs­for­men. Wenn Kun­den ein Pro­blem haben dann brau­chen sie eben mehr als nur ein „Das habe ich aber so nicht im Sys­tem“. Sie brau­chen schnel­le und unkom­pli­zier­te Hil­fe und Lösun­gen. Fähig­kei­ten, die den deut­schen Mit­tel­stand seit je her aus­ge­zeich­net haben und die nicht an der Ver­la­de­ram­pe ver­lo­ren gehen dür­fen. Hier macht die DML Mit­tel­stands­lo­gis­tik GmbH den Unter­schied. Einen Unter­schied, den man in kei­ner Wer­be­bro­schü­re abge­druckt bekommt.
Doch wenn ein Kun­de weni­ge Tage nach Beginn einer Zusam­men­ar­beit den Ver­trieb­ler anruft, weil es ihm auf der See­le brennt sich zu bedan­ken und zu sagen, dass man das so gar nicht mehr kann­te, dann wis­sen wir, dass wir den Unter­schied machen.
Mit­tel­stand für den Mittelstand.

Ana­ly­sie­ren, bewer­ten, beraten
Die DML Mit­tel­stands­lo­gis­tik ist vielseitig.
Von Teil- und Kom­plett­la­dun­gen über die kon­ven­tio­nel­le Lager­hal­tung bis hin zur Nut­zung der neu­en Sei­den­stra­ße im Rah­men der opti­ma­len Orga­ni­sa­ti­on glo­ba­ler Warenströme.
Egal ob nun die Short Sea Ver­la­dung mit Cross­docking in den Nor­den Nor­we­gens, der Bahn­ver­kehr in die Tür­kei oder der Buyer´s con­sol nach Mexiko.
Wir ana­ly­sie­ren, bewer­ten und beraten.
Und am Ende ste­hen bedarfs­ge­rech­te Lösun­gen im Sin­ne unse­rer Kund­schaft aus dem Mit­tel­stand, dem wir uns ver­schrie­ben haben.
www.dml24.de

4. September 2017 | Scheerer Logistik GmbH & Co KG

Haupt­sitz Aich­hal­den mit neu­er Lager­hal­le, Ver­la­de­zo­ne mit Ver­la­de­ram­pen und moder­nem Ver­wal­tungs­an­bau Bild: Schee­rer Logistik

 

Logis­tik­ex­per­te mit hohem Spezialisierungsgrad
In über 75 Jah­ren hat sich die Schee­rer Logis­tik mit Haupt­sitz in Aich­hal­den und einer Nie­der­las­sung Vil­­lin­gen-Schwen­­n­in­­gen vom klas­si­schen Spe­di­ti­ons­be­trieb zu einem breit auf­ge­stell­ten, mit­tel­stän­di­schen Logis­­tik-Diens­t­­leis­­ter mit fun­dier­ter Fach­kom­pe­tenz und brei­tem Port­fo­lio ent­wi­ckelt. Das Unter­neh­men ist lang­jäh­ri­ger Part­ner renom­mier­ter Kun­den. Über 120 Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter lösen tag­täg­lich kom­ple­xe Logistikaufgaben.

Schee­rer Logis­tik ist ste­tig auf Expan­si­ons­kurs: Am Haupt-Logis­­ti­k­zen­­trum in Aich­hal­den wer­den inno­va­ti­ve Kon­­trak­t­­lo­gis­­tik-Diens­t­­leis­­tun­­gen mit­tels hoch­tech­no­lo­gi­scher Sys­te­me gebün­delt. Im Jahr 2016 rea­li­sier­te das Unter­neh­men dort die 4. Aus­bau­stu­fe des ursprüng­li­chen Fir­­men-Ent­­wick­­lungs-Kon­zepts: Als Reak­ti­on auf die stark gewach­se­ne Nach­fra­ge nach Lager­flä­chen inves­tier­te Schee­rer in den Anbau einer neu­en Lager­hal­le mit Verladerampen.

Von der ver­kehrs­güns­ti­gen Nie­der­las­sung Vil­­lin­gen-Schwen­­n­in­­gen aus ver­sorgt der Logis­tik­dienst­leis­ter die Regio­nen Schwar­z­­wald-Baar-Heu­­berg, Tutt­lin­gen und Boden­see mit sei­nem umfang­rei­chen Leis­­tungs-Por­t­­fo­­lio. Unter dem Dach der Hal­le wickelt der Spe­zia­list für die Beschaf­fungs­lo­gis­tik, die Pro­duk­ti­ons­ver­sor­gung von Unter­neh­men und die exter­ne Waren­be­wirt­schaf­tung kom­ple­xe Kon­­trak­t­­lo­gis­­tik-Pro­­je­k­­te mit­tels inno­va­ti­ver Schmal­gang­la­ger­tech­nik und die Kunst­­­stoff-Lage­­rung ab. Der expan­die­ren­de Unter­neh­mens­zweig „KLT-Rei­­ni­gung“ ein­schließ­lich Hoch­re­gal­la­ge­rung und dem gesam­ten Ladungs­trä­ger­ma­nage­ment befin­det sich eben­falls am Stand­ort Schwen­nin­gen. Zwei Hoch­­­leis­­tungs-Rei­­ni­gungs­­an­la­gen mit einer Kapa­zi­tät von rund 800 KLT-Behäl­­tern pro Stun­de gewähr­leis­ten Sau­ber­keit am lau­fen­den Band. Dar­über hin­aus bie­tet die Hal­le die opti­ma­le Infra­struk­tur für die Kom­plett­ab­wick­lung von umfang­rei­chen Maschi­­nen­­lo­gis­­tik-Pro­­je­k­­ten vom Trans­port bis zur Ein- und Auslagerung.

6 Logis­­tik-Kom­pe­­ten­z­­fel­­der unter einem Dach
Mit den 6 Geschäfts­be­rei­chen Maschi­nen­lo­gis­tik, Kon­trakt­lo­gis­tik, Trans­port­lo­gis­tik, clean­parts, Ful­fill­ment und inhou­se Ser­vice­lo­gis­tik steht das Unter­neh­men für inte­grier­te Sys­tem­lö­sun­gen ent­lang der gesam­ten Sup­ply Chain. Die ver­schie­de­nen Logis­­tik-Zen­­tren von Schee­rer bil­den ein leis­tungs­star­kes Netz­werk für modu­la­re Out­­sour­cing-Kon­ze­p­­te. Ein mul­ti­funk­tio­na­ler Fuhr­park mit Spe­zi­al­fahr­zeu­gen und umfang­rei­chem Tech­­nik-Equip­­ment steht für den Trans­port von hoch­sen­si­blen Maschi­nen, kom­ple­xen Anla­gen und gan­zen Mon­ta­ge­li­ni­en zur Verfügung.

Als Ful­l­­ser­vice-Par­t­­ner unter­stützt Schee­rer dane­ben vie­le Berei­che ent­lang der gesam­ten Wert­schöp­fungs­ket­te: So wer­den bei der pro­fes­sio­nel­len Metall­tei­lerei­ni­gung ver­öl­te oder ver­fet­te­te Metall­tei­le mit­tels Hoch­leis­tungs­tech­no­lo­gi­en gerei­nigt, kon­fek­tio­niert und fer­tig ver­packt an den End­kun­den aus­ge­lie­fert. Die pro­fes­sio­nel­le Rei­ni­gung von KLT-Behäl­­tern auf einer inno­va­ti­ven Durch­lauf­wasch­an­la­ge kom­plet­tiert das breit­ge­fä­cher­te Dienstleistungsangebot.
In der Spar­te Schee­rer Ful­fill­ment küm­mert sich Schee­rer um die Kom­plett­ab­wick­lung aller logis­ti­schen und kauf­män­ni­schen Aktio­nen im Rah­men von Online-Bestel­­lun­­gen über Webshops.

Die Schee­rer inhou­se Ser­vice­lo­gis­tik GmbH wickelt die Waren­be­wirt­schaf­tung exter­ner Kun­den­la­ger und exter­ne Logis­tik­pro­jek­te ab.

Neu im Port­fo­lio: Luft- und See­fracht als Full-Service-Paket
Der Logis­ti­ker hat jüngst sei­nen Leis­­tungs-Radi­us um den Bereich der Luft- und See­fracht erwei­tert. Die Vor- und Nach­läu­fe wer­den mit dem eige­nen Fuhr­park an nahe­zu alle euro­päi­schen Flug- und See­hä­fen abge­wi­ckelt. Den Kun­den steht dabei das gesam­te Leis­tungs­spek­trum des Logis­tik­un­ter­neh­mens zur Ver­fü­gung. Haus-Haus-Tran­s­­por­­te sind dank eines eng­ma­schi­gen inter­na­tio­na­len Part­ner­netz­wer­kes aus einer Hand mög­lich – und zwar import- wie exportseitig.

Mit­glied in der Transcoop09. Logis­­tik-Koope­ra­­ti­on mit Mehrwert.
Seit 2017 ist Schee­rer Logis­tik Mit­glied in der Transcoop09 und bringt damit den Teil- und Kom­plett­la­dungs­tausch sowie die Zusam­men­ar­beit im Bereich Lager­lo­gis­tik, Ein­kauf, Tele­ma­tik, Ver­si­che­rung und Con­sul­ting in das Netz­werk ein. Als Nischen­spe­zia­list in diver­sen Logis­­tik-Spar­­ten stellt Schee­rer den Tran­s­­coop-Mit­­glie­­dern sein Spe­zi­al-Know-how zur Ver­fü­gung – und umge­kehrt: Bei Bedarf nimmt Schee­rer die Fach­kom­pe­ten­zen und Dienst­leis­tun­gen der Part­ner in Anspruch. Für den Kun­den bleibt Schee­rer immer die Schnittstelle.

Sicher­heit auf allen Ebe­nen: Aus der gebün­del­ten Kom­pe­tenz die­ses Netz­wer­kes erwächst für die Kun­den ein Mehr­wert in viel­fa­cher Hin­sicht: Sie pro­fi­tie­ren von der natio­na­len und inter­na­tio­na­len Flä­chen­de­ckung, von der Viel­falt an Logis­­tik-Diens­t­­leis­­tun­­gen und vom hohen Qua­li­täts­ni­veau aller Transcoop09-Mitglieder.

Kon­takt:
Schee­rer Logis­tik GmbH & Co KG
Geschäfts­füh­rer: Achim Scheerer
Karl-Simon-Str. 10, D-78733 Aichhalden
Tele­fon: 07422 / 560 01–0

www.scheerer-logistik.de

4. September 2017 | Peric Trans Company

Peric Tans Com­pa­ny bie­tet seit 1996 euro­pa­weit Trans­port­dienst­leis­tun­gen an, und ist auf den Trans­port von einer Viel­falt von Nah­rungs­mit­teln sowie von tem­pe­ra­tur­ge­steu­er­ter Fracht spe­zia­li­siert. Das Unter­neh­men deckt Trans­port­diens­te mit Fri­go LKWs und für alle Arten von Waren unter tem­pe­ra­tur­ge­steu­er­ten Bedin­gun­gen ab. Fer­ner ver­fü­gen sie über Tank­last­zü­ge für den Trans­port von flüs­si­ge Lebensmittel.

Das Unter­neh­men garan­tiert pro­fes­sio­nel­le Dienst­leis­tung und bie­ten Lösun­gen für kun­den­spe­zi­fi­schen Bedürf­nis­sen an.

Peric Trans Com­pa­ny bie­tet europaweit:

Waren­trans­por­te von Ser­bi­en, Maze­do­ni­en und Bul­ga­ri­en in EU-Län­­der wie Deutsch­land, Nie­der­lan­de, Bel­gi­en, Öster­reich, Däne­mark, Ita­li­en, Polen und Slo­wa­kei wie auch
Trans­port inner­halb der EU, zwi­schen den Län­dern H-SK-D-NL-B.

Der Fuhr­park umfasst ins­ge­samt 65 LKWs mit 30 Kühlauf­lie­ger, 25 Tank­last­zü­ge für flüs­si­ge Lebens­mit­tel (Kapa­zi­tät 25–000 l – 26–000 l) und 10 Planenauflieger.

Peric Trans hat Tank­last­zü­ge mit drei Kam­mern, wobei jede Kam­mer einen eige­nen Aus­lass an der Rück­sei­te des Tank­last­zu­ges hat. Bis zu 25.000 kg kön­nen trans­por­tiert wer­den. Für eine ein­fa­che Hand­ha­bung besteht nur eine Sor­te von Tanklastzügen.

30 moder­ne und gut aus­ge­stat­te­te Kühl­wa­gen und Sat­tel­auf­lie­ger wer­den für eine Viel­falt von Waren unter diver­sen tem­pe­ra­tur­ge­steu­er­ten Bedin­gun­gen verwenden.

Peric Trans beför­dert Kom­­plett- oder Teil­la­dun­gen inner­halb der EU.

• Mög­lich­keit der Dop­pel­be­sat­zung und des Auf­lie­ger­tau­sches bei drin­gen­den Transporten
• Kur­zer­hand Satel­li­ten­ver­fol­gung von Fahr­zeu­gen und Frachttemperaturen
• Trans­port­mög­lich­kei­ten bei Tem­pe­ra­tu­ren von -25 bis hin zu +25 Grad Celsius

Die LKWs ver­fü­gen über GPRS Ortungs­sys­te­me, die eben­so eine effi­zi­en­te Steue­rung der Trans­port­leis­tung in Echt­zeit­kom­mu­ni­ka­ti­on mit dem Fah­rer ermög­li­chen. Durch den inte­grier­ten Satel­li­ten­da­ten­fluss kann der Kun­de jeder­zeit über den Zustand sei­ner Fracht, die Posi­ti­on des LKWs, Tran­sit­zei­ten usw. infor­miert werden.

Für alle LKWs besteht eine CMR Ver­si­che­rung in Höhe von 300.000 €.

Peric Trans Com­pa­ny d.o.o.
Pan­te Tut­und­zi­ca 2.
SRB-11070 Novi Beograd
pho­ne +381 11 3165–908
fax      +381 11 3165–893
mobil* +381648152001
sky­pe*  Bran­ka Peric-Peric Trans
web* www.perictc.com

8. August 2017 | Auszeichnung für die A.L.S. Allgemeine Land- und Seespedition GmbH

All­ge­mei­ne Land- und See­spe­di­ti­on als Inno­va­ti­ons­füh­rer im Mit­tel­stand geehrt.

Die A.L.S. All­ge­mei­ne Land- und See­spe­di­ti­on GmbH gehört in die­sem Jahr zu den Inno­va­ti­ons­füh­rern des deut­schen Mit­tel­stands. Das Unter­neh­men aus Arns­berg wird von Ran­ga Yogeshwar, Prof. Dr. Niko­laus Fran­ke und com­pa­me­dia mit dem zum 24. Mal ver­ge­be­nen TOP 100-Sie­gel geehrt. In dem unab­hän­gi­gen Aus­wahl­ver­fah­ren über­zeug­te A.L.S. ins­be­son­de­re in der Kate­go­rie „Außenorientierung/Open Innovation“.

Unse­re Kun­den erwar­ten die schnel­le und pünkt­li­che Lie­fe­rung ihrer Ware“, betont Chris­toph Dah­l­mann, Geschäfts­füh­rer der A.L.S. All­ge­mei­ne Land- und See­spe­di­ti­on GmbH. Die 20 Beschäf­tig­ten des Top-Inno­va­­tors aus dem süd­west­fä­li­schen Arns­berg arbei­ten des­halb jeden Tag aufs Neue an einem rei­bungs­lo­sen Ablauf der Logis­tik­pro­zes­se. Die Basis dafür ist eine funk­tio­na­le, pro­zess­op­ti­mier­te IT. Dar­über hin­aus schnürt das TOP 100-Unter­­neh­­men für sei­ne Kun­den Run­d­um-sor­g­­los-Pake­­te. Vom Erstel­len der Export­do­ku­men­te, über die Ver­pa­ckung, den Trans­port bis hin zur Ver­zol­lung im Emp­fangs­land über­nimmt der Mit­tel­ständ­ler alle not­wen­di­gen logis­ti­schen Tätig­kei­ten. Auch des­halb wur­de A.L.S. nun mit dem TOP 100-Sie­gel geehrt.

Zudem tut sich das 1989 gegrün­de­te Fami­li­en­un­ter­neh­men im Bereich „Außenorientierung/Open Inno­va­ti­on“ her­vor. So hat A.L.S. bewusst kei­nen eige­nen Fuhr­park, son­dern setzt auf ein gutes Netz­werk aus Fracht­füh­rern, Ree­de­rei­en und Air­lines. Fol­ge­rich­tig war der Top-Inno­va­­tor auch Mit­be­grün­der der Spe­di­ti­ons­ko­ope­ra­ti­on „Transcoop09“ . Gleich­zei­tig kön­nen die Dis­po­nen­ten fle­xi­bel und schnell euro­pa­weit auf über 5.000 Fahr­zeu­ge zugrei­fen. „Nur so kön­nen wir die mit vie­len Kun­den ver­ein­bar­te Reak­ti­ons­zeit von 30 Minu­ten von der Anfra­ge bis zur Auf­trags­an­nah­me auch hal­ten“, erläu­tert Chris­toph Dahlmann.

TOP 100: der Wettbewerb
Seit 1993 ver­gibt com­pa­me­dia das TOP 100-Sie­gel für beson­de­re Inno­va­ti­ons­kraft und über­durch­schnitt­li­che Inno­va­ti­ons­er­fol­ge an mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­men. Die wis­sen­schaft­li­che Lei­tung liegt seit 2002 in den Hän­den von Prof. Dr. Niko­laus Fran­ke. Fran­ke ist Grün­der und Vor­stand des Insti­tuts für Entre­pre­neurship und Inno­va­ti­on der Wirt­schafts­uni­ver­si­tät Wien und Gast­for­scher am Mas­sa­chu­setts Insti­tu­te of Tech­no­lo­gy (MIT). Mit 18 For­schungs­prei­sen und über 200 Ver­öf­fent­li­chun­gen gehört er inter­na­tio­nal zu den füh­ren­den Inno­va­ti­ons­for­schern. Men­tor von TOP 100 ist der Wis­sen­schafts­jour­na­list und TV-Mode­ra­­tor Ran­ga Yogeshwar. Pro­jekt­part­ner sind die Fraun­­ho­­fer-Gesel­l­­schaft zur För­de­rung der ange­wand­ten For­schung und der Mit­tel­stands­ver­band BVMW. Als Medi­en­part­ner beglei­tet das mana­ger maga­zin den Un- ter­neh­mens­ver­gleich. Mehr Infos unter www.top100.de.

Ansprech­part­ne­rin
A.L.S. All­ge­mei­ne Land- und See­spe­di­ti­on GmbH Chris­ti­na Millentrup
Hein­­rich-Lüb­ke-Stra­­ße 8
59759 Arnsberg
Tele­fon: 02932 9306–0 c.millentrup@als-arnsberg.de www.als-arnsberg.de

Ansprech­part­ner com­pa­me­dia GmbH Sven Kame­rar Nuß­dor­fer Stra­ße 4
88662 Überlingen
Tele­fon: 07551 94986–33
presse@compamedia.de www.top100.de

5. April 2017 | Neues Transcoop09 Mitglied: Mönig Spedition GmbH & Co. KG

Regio­nal enga­giert und glo­bal tätig

Mönig: Vom Fami­li­en­be­trieb zum welt­wei­ten agie­ren­den Speditionsunternehmen 

Die Spe­di­ti­on Mönig fei­ert in die­sem Jahr ihr 60-jäh­­ri­ges Bestehen. Regio­nal enga­giert und glo­bal tätig: Von den klei­nen Anfän­gen mit Milch- und Säge­mehl­trans­por­ten hat sich der Gre­­ven­stei­­ner-Fami­­li­en­be­­trieb in 3. Gene­ra­ti­on längst zum welt­weit agie­ren­den Spe­di­ti­ons­un­ter­neh­men wei­ter­ent­wi­ckelt. Seit 2016 befin­det sich der Haupt­sitz der Spe­di­ti­on in den neu­en Gebäu­den im Gewer­be­ge­biet Mesche­­de-Ens­­te. Dar­über hin­aus gehö­ren der Fir­men­grup­pe — in der mitt­ler­wei­le rund 160 Mit­ar­bei­ter beschäf­tigt sind — in Den­ken­dorf, Gotha und Goli­na (Polen) wei­te­re Nie­der­las­sun­gen an. Durch die lang­jäh­ri­ge Markt­prä­senz ver­fügt das Unter­neh­men, als zen­tra­ler Ansprech­part­ner für den natio­na­len und inter­na­tio­na­len Trans­port von Teil- und Kom­plett­la­dun­gen, neben dem eige­nen Fuhr­park mit 50 LKW auch über ein euro­pa­wei­tes Netz­werk an Trans­port­part­nern, wodurch auch in der Hoch­sai­son eine kurz­fris­ti­ge Auf­trags­ab­wick­lung gewähr­leis­tet ist. Das Dienst­leis­tungs­an­ge­bot aus klas­si­schen LKW-Tran­s­­por­­ten, unter­schied­lichs­ten Logis­tik­dienst­leis­tun­gen sowie der Zoll­ab­fer­ti­gung, wur­de 2015 um den Bereich der Luft- und See­fracht erwei­tert. Mit einem eige­nen Spe­di­ti­ons­bü­ro in Bre­men ist Mönig seit­her auch Ihr rich­ti­ger Ansprech­part­ner für sämt­li­che Überseeaktivitäten. 

Fol­gen­de Leis­tun­gen bie­tet Mönig an:
• Teil- und Kom­plett­la­dun­gen (natio­nal und international)
• Trans­port von Schüttgütern
• Lage­rung von Schüttgütern
• Über­see­trans­por­te (See- und Luftfracht)
• Lage­rung und Kommissionierung
• Inhouse-Logistik
• Ful­fill­ment Online-Handel
• Befüllungsservice
• Importabfertigung
• Exportabfertigung
• Zoll- / Steuerlager

Mönig Spe­di­ti­on GmbH & Co. KG
Auf’m Brin­ke 1
D-59872 Meschede

Tele­fon: +49 291 9527530
Tele­fax: +49 291 95275388
www.moenig.com


23. Februar 2017 | Neues Transcoop09 Mitglied Karl Michl Speditions GmbH

Seit über 70 Jah­ren besteht die Spe­di­ti­on Karl Michl mit Fir­men­haupt­sitz in
Ober­meitin­gen süd­lich von Augs­burg. Zusätz­li­che klei­ne­re Stand­or­te bestehen in Dort­mund, Ham­burg und Polen Katowice.
Als tra­di­ti­ons­rei­ches Fami­li­en­un­ter­neh­men in vier­ter Gene­ra­ti­on mit fla­chen Hier­ar­chi­en, legt Karl Michl gro­ßen Wert auf per­sön­li­che Betreu­ung, Erreich­bar­keit, schnel­le Ent­­­schei­­dungs- und Hand­lungs­we­ge sowie eine ver­trau­ens­vol­le Abwick­lung aller Kundenanforderungen.

Dank mitt­ler­wei­le 150 guter und moti­vier­ter Mit­ar­bei­ter erwirt­schaf­tet Karl Michl im Jahr 2016 einen Jah­res­um­satz von rund 35 Mio. €.
Ein moder­ner Eigen­fuhr­park mit aktu­ell 95 Moder­ne zie­hen­den Ein­hei­ten, ermög­licht es Karl Michl täg­lich regio­nal stark, sowie euro­pa­weit fle­xi­bel in Bewe­gung zu sein. Zu den größ­ten „Renn­stre­cken“ zäh­len unter ande­rem die Län­der Ita­li­en, Groß­bri­tan­ni­en und Skandinavien.

Neben der klas­si­schen Trans­port­lo­gis­tik im Teil.-und Kom­plett­la­dungs­seg­ment, ist die Lager­lo­gis­tik ein wei­te­rer gro­ßer Wachs­tums­trei­ber von Karl Michl. Auf rund 16.000 QM Logis­tik­flä­che und drei Außen­lä­gern wer­den Kun­den­pro­jek­te umgesetzt.
Mit dem Bei­tritt zur Transcoop09 AG ver­spricht sich Karl Michl wei­te­re Wachs­tums­po­ten­tia­le auf­grund eines star­ken Netz­werks und mög­li­che Syn­er­gie­ef­fek­te durch den Aus­tausch mit Speditionskollegen.

Karl Michl Spe­di­ti­ons GmbH
Eli­as-Holl-Stras­­se 7
D-86836 Obermeitingen

Tele­fon: +49 8232 99700
Tele­fax: +49 8232 997091
www.spedition-michl.de

Stand­ort Obermeitingen
Michl_LKW

8. Februar 2017 | Transcoop09 Mitglied Aktiv Cargo

Die inha­ber­ge­führ­te Aktiv Car­go Spe­di­ti­ons GmbH hat sich seit der Grün­dung im Okto­ber 1994 zu einem moder­nen Spe­­di­­ti­ons- und Trans­port­un­ter­neh­men entwickelt.Mit unse­rem moder­nen Fuhr­park ver­fü­gen wir über enor­me Kapa­zi­tä­ten und maxi­ma­le Fle­xi­bi­li­tät, was sich zu einer aus­ge­zeich­ne­ten Kun­den­zu­frie­den­heit ent­wi­ckelt hat.

Unse­re Leis­tun­gen umfassen:

  • Spe­zi­al­trans­por­te von und nach Skandinavien
  • Spe­zi­al­trans­por­te für Güter mit beson­de­ren Anfor­de­run­gen und Maßen
  • Teil- und Kom­plett­la­dun­gen von und nach Skandinavien
  • Teil- und Kom­plett­la­dun­gen inner­halb Deutschland
  • Lage­rung, Umschlag und Kom­mis­sio­nie­rung Ihrer Ware auf unse­rem Betriebs­hof in 16909 Witt­stock (zwi­schen Ber­lin und Ros­tock, direkt am Auto­bahn­kreuz A24/A19)
  • 6000 qm Hal­­len-Lager­flä­che und 2000 qm Frei-Lagerfläche
  • Klas­si­sche Lage­rung von Palettenware
  • Lage­rung wei­ßer Ware
  • Papier- und Projektlagerung
  • Spe­zi­el­le EDV-Schnit­t­stel­­len zum Kun­den und zum Lkw (Ladungs­ver­fol­gung)

Aktiv Car­go Spe­di­ti­ons GmbH
Osi­an­der­stra­ße 25
91710 Gunzenhausen

Anschrift Ver­wal­tung:
Osi­an­der­stra­ße 25
D-91710 Gunzenhausen

Tele­fon: 0049 9831 6711–0
Tele­fax: 0049 9831 6711–67

www.aktiv-cargo.com
claus.knopf@aktiv-cargo.com

Foto: Aktiv Cargo
Foto: Aktiv Cargo

7. Februar 2017 | Transcoop09 Mitglied Dörrenhaus GmbH Internationale Spedition stellt sich vor:

45 Jah­re Erfah­rung für Ihren Erfolg­Wir sind Spe­di­teu­re aus Lei­den­schaft – seit mehr als 45 Jah­ren. Im Zusam­men­spiel von lang­jäh­ri­ger Erfah­rung, Fle­xi­bi­li­tät, Prä­zi­si­on und Per­fek­ti­on ent­wi­ckeln wir Logis­tik­lö­sun­gen, die Ihnen zum Erfolg ver­hel­fen. Als stark expan­die­ren­des Spe­di­ti­ons­un­ter­neh­men, wel­ches in zwei­ter Gene­ra­ti­on als Fami­li­en­un­ter­neh­men geführt wird, schrei­ben wir in unse­rem Logo nicht nur „we reach your tar­gets“, son­dern leben dies täg­lich für unse­re Kun­den — welt­weit. Mit zen­tra­lem Sitz in Vel­bert den­ken wir stets glo­bal und bedie­nen Kun­den deutschlandweit.

Ganz gleich, ob es um Land­ver­keh­re mit Sys­tem, welt­wei­te Logis­tik­lö­sun­gen für Luft- und See­fracht oder kom­ple­xe Pro­zes­se im Bereich Dis­coun­ter­lo­gis­tik geht – immer ent­schei­det die rich­ti­ge Stra­te­gie über den Erfolg.

Dör­ren­haus steht für die ganz­heit­li­che Betreu­ung Ihrer Logis­tik­pro­jek­te aus einer Hand. Unser enga­gier­tes Team und unser brei­tes, lang­jäh­ri­ges Exper­ten­netz­werk ermög­li­chen maß­ge­schnei­der­te und indi­vi­du­el­le Lösun­gen für Ihre Her­aus­for­de­run­gen. So groß die­se auch sein mögen: Wir lie­ben es, schwie­ri­ge Auf­ga­ben anzu­ge­hen und gemein­sam Lösun­gen zu finden.

Wir bewe­gen rund 20.000 Con­tai­ner aus aller Welt per See- sowie 5.000 Ton­nen per Luft­fracht und 250.000 Palet­ten per Land­fracht im Jahr. Wir sind Exper­ten für See- und Luft­fracht, der Lage­rung und von Stra­ßen­trans­por­ten bis hin zur Abwick­lung von kom­ple­xen Dis­coun­ter­pro­jek­ten.

Um unse­re Mög­lich­kei­ten und Fle­xi­bi­li­tät zu erwei­tern, haben wir uns dazu ent­schie­den in die Trans­coop 09 ein­zu­tre­ten, um durch die­ses Netz­werk und den Kom­pe­ten­zen ande­rer Mit­glie­der unse­re Leis­tungs­fä­hig­keit und Qua­li­tät wei­ter zu erhöhen.

Spre­chen Sie uns an:

Dör­ren­haus GmbH Inter­na­tio­na­le Spedition
Sie­mens­stra­ße 21
42551 Velbert
Tel. +49 (0)2051 / 28 08 0
www.doerrenhaus.com

Dörrenhaus GmbH Internationale Spedition
Dör­ren­haus GmbH Inter­na­tio­na­le Spedition

6. Februar 2017 | Neues Transcoop09 Mitglied Heuma SL GmbH stellt sich vor

Die HSL Heu­ma GmbH fei­ert die­ses Jahr Jubi­lä­um – 35 Jah­re Erfah­rung im inter­na­tio­na­len und natio­na­len Transportgeschäft.

Wir küm­mern uns um indi­vi­du­el­le Logis­­tik- und Lager­be­dürf­nis­se unse­rer Kun­den, sind spe­zia­li­siert auf die Iden­ti­fi­ka­ti­on und Ent­wick­lung ganz­heit­li­cher Logistiklösungen.
Als inter­na­tio­na­les Trans­port­un­ter­neh­men mit Sitz im Köl­ner Süden ver­fü­gen wir über ein effi­zi­en­tes Trans­port­netz­werk zu Land, zu Was­ser und in der Luft, das wir inner­halb Euro­pas und dar­über hin­aus nutz­bar machen.

Die Anfän­ge von Heu­ma lagen in der Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung von Teil- und Kom­plett­la­dun­gen von und nach Frank­reich, BeNe­Lux und Spa­ni­en. Dies gehört noch heu­te zu unse­rem Kern­ge­schäft. Hin­zu­ge­kom­men sind die täg­li­chen Trans­por­te natio­nal, Groß­bri­tan­ni­en und Irland sowie Öster­reich, Ita­li­en und Skandinavien.
Kun­den­ser­vice wird bei uns groß­ge­schrie­ben! Unser zuver­läs­si­ges und erfah­re­nes Team ist stets fle­xi­bel und ver­füg­bar. So garan­tie­ren wir schnel­le und ter­min­ge­rech­te Lösun­gen für die Anfra­gen unse­rer Kunden.

Ein­ge­setzt für den Güter­trans­port wer­den von uns Taut­li­ner, Mega-Tau­t­­li­­ner, sowie Auf­lie­ger mit Code XL. Die von uns genutz­ten Fahr­zeu­ge ver­fü­gen über GPS und las­sen sich wäh­rend des Trans­port­ver­laufs lücken­los orten.
Wir freu­en uns auf die Mit­glied­schaft in der Transcoop09 und brin­gen die gewon­ne­nen Kom­pe­ten­zen und unser weit ver­zweig­tes Netz­werk sehr ger­ne in die Koope­ra­ti­on ein!

Zögern Sie nicht uns anzu­spre­chen — im Dia­log mit Ihnen set­zen wir alles dar­an, aller­höchs­te Ser­vice­qua­li­tät zu gewährleisten.

HSL Heu­ma GmbH
Emil-Hof­f­­mann-Str. 55–59
D-50996 Köln
Tele­fon: 0049 2236 8989 0
Tele­fax: 0049 2236 8989 11
www.heuma.eu

Heuma SL GmbH
Heu­ma SL GmbH

5. Februar 2017 | Transcoop09 Mitglied dls Land und See Speditionsgesellschaft stellt sich vor

Seit fast 30 Jah­ren besteht das Fami­li­en­un­ter­neh­men dls Land und See Spe­di­ti­ons­ge­sell­schaft mbH mit Fir­men­sitz in Siek bei Hamburg.Ein Team von über 250 Spe­zia­lis­ten, ver­teilt über unse­re Nie­der­las­sung in Pots­dam sowie unse­re Toch­ter­fir­men in Polen (Gdy­nia & Swie­cie), Russ­land (Mos­kau & St. Peters­burg), Weiß­russ­land (Brest) und Kasach­stan (Alma­ty), betreut unse­re Part­ner vor Ort.

Mit unse­ren über 450 eige­nen Ein­hei­ten (Taut­li­ner, Midi, Mega, Vari­os, Kof­fer, Küh­ler, Dop­pel­stock, Falt­wand­kof­fer und Bord­wand) füh­ren wir Ver­keh­re von und nach Polen, Bal­ti­kum, GUS (Russ­land, Ukrai­ne etc.), Süd­ost­eu­ro­pa, Skan­di­na­vi­en, Süd- und West-Euro­­pa, inner­deut­sche Trans­por­te, inner­pol­ni­sche Trans­por­te und inner­rus­si­sche Trans­por­te durch.

Seit eini­gen Jah­ren betrei­ben wir Inter­mo­da­le Ver­keh­re zwi­schen Kre­feld und War­schau, sowie Kre­feld und Poz­nań, ob Trai­ler oder Con­tai­ner, dies ist nun eine wei­te­re Spe­zia­li­tät von dls: 18–23 Std. Lauf­zeit, zusam­men 5 Rund­läu­fe wöchent­lich, Vor­la­de­sys­tem und Shut­tle­ver­keh­re (Vor- und Nach­läu­fe zu/ab den Terminals).

Als ILN-Mit­­glied bie­ten wir Ihnen auch natio­na­le und inter­na­tio­na­le (auch bis nach Russ­land!) Stück­gut­ver­keh­re an.
Waren jeg­li­cher Art — ob Papier, Ver­pa­ckung, Neu­mö­bel, Abfall, Che­mie (wir sind nach SQAS bewer­tet), Lebens­mit­tel­trans­por­te (nach HACCP) oder Phar­ma­trans­por­te bewe­gen wir für namen­haf­te Her­stel­ler zwi­schen der Algar­ve und dem Ural.

Ver­zol­lun­gen in Russ­land und eige­ne Läger in St. Peters­burg und Mos­kau sowie Bahn­trans­por­te zwi­schen Chi­na und West-Euro­­pa run­den unser Pro­fil ab.

dls Land und See Spe­di­ti­ons­ge­sell­schaft mbH
Jacobs­ra­de 1
D-22962 Siek
Tel. +49 4107 8770 — 777
Fax. +49 4107 8770 — 1100
www.dls-logistics.eu



4. Februar 2016 | Ein Bericht der Diesch Spedition GmbH & Co. KG

Diesch Team Fuhr­park Diesch Diesch Lager
Die Spe­di­ti­on Diesch wur­de im Jah­re 1937 vom dama­li­gen Fuhr­un­ter­neh­mer Josef Diesch sen. gegrün­det. Im Jahr 1999 wur­de die Ein­zel­fir­ma in die Diesch Spe­di­ti­on GmbH & Co. KG geän­dert und wird heu­te bereits in der drit­ten Gene­ra­ti­on von Nobert Diesch gelei­tet. Kun­den­freund­lich­keit und der per­sön­li­che Kon­takt der Geschäfts­füh­rer zu ihren Kun­den, sowie abso­lu­te Zuver­läs­sig­keit und pro­fes­sio­nel­le Abwick­lung ste­hen in der Fir­men­phi­lo­so­phie an obers­ter Stel­le.

Fol­gen­de Leis­tun­gen bie­ten Wir unse­ren Kun­den an:

  • Natio­na­le Transporte
  • Spe­zi­al­trans­por­te mit Joloda-Aufliegern
  • Regio­na­le Umfuh­ren Laden / Liefern
  • GPS über­wach­te LKW
  • Lager­lo­gis­tik
  • Kom­mis­sio­nie­rung
  • Logis­tik­dienst­leis­tun­gen
  • Klam­mer­stap­ler für Papierrollen

Unse­re Mit­ar­bei­ter freu­en sich auf Ihre Her­aus­for­de­run­gen und Bedürfnisse!
Spre­chen Sie uns ein­fach an und las­sen Sie sich in einem per­sön­li­chem Gespräch von unse­rem Leis­tungs­spek­trum überzeugen.
Diesch Spe­di­ti­on GmbH & Co. KG
Mühl­wie­sen­weg 1
D-88422 Bad Buchau
Tele­fon: 0049 7582 / 777
Tele­fax: 0049 7582 / 633
info@diesch-spedition.de
www.diesch-spedition.de
www.facebook.de/diesch.spedition



3. Februar 2016 | Neues Transcoop09 Mitglied Keimelmayr Spedition- und Transport GmbH stellt sich vor

Die in Leon­ding bei Linz ansäs­si­ge Kei­mel­mayr Spe­­di­­ti­on- und Trans­port GmbH tritt per 1.1.2016 der Transcoop09, einer Koope­ra­ti­on von ca. 50 mit­tel­stän­di­schen und eigen­tü­mer­ge­führ­ten Logis­tik­un­ter­neh­men, bei.

Robert Fel­lin­ger, Geschäfts­füh­rer der Kei­mel­mayr Spe­­di­­ti­on-und Trans­port GmbH betont die Wich­tig­keit der­ar­ti­ger Koope­ra­tio­nen: „Kur­ze und schnel­le Ent­schei­dungs­we­ge von lang­jäh­rig bestehen­den mit­tel­stän­di­schen Logis­tik­un­ter­neh­men gepaart mit einem star­ken Netz­werk wer­den in Zukunft für unse­re Kun­den die ent­schei­den­den Vor­tei­le brin­gen. Den­noch ist es für uns auch wich­tig wei­ter­hin eigen­stän­dig und unab­hän­gig agie­ren zu können“

Auch Josef Peri­sa, Vor­stand der Transcoop09 AG, betont: „Uns freut es nun in Öster­reich einen Part­ner, wel­cher sich bereits seit 40 Jah­ren am Markt erfolg­reich behaup­tet, gefun­den zu haben, und sehen dies als wei­te­re Schritt den öster­rei­chi­schen, deut­schen und euro­päi­schen Markt noch bes­ser betreu­en zu können.“

Die Kei­mel­mayr Spe­­di­­ti­on- und Trans­port GmbH betreibt im Groß­raum Linz 3 Spe­di­ti­ons­an­la­gen mit rund 8000 m² gedeck­ter Lager­flä­che und beschäf­tigt ins­ge­samt der­zeit knapp 40 Mit­ar­bei­ter. Neben kon­ven­tio­nel­len Dienst­leis­tun­gen wie Lager­lo­gis­tik, LKW Teil und Kom­plett­la­dungs­ver­keh­re nach West und Ost­eu­ro­pa besetzt Kei­mel­mayr auch diver­se Nischen wie z.B. Logis­tik­dienst­leis­tun­gen für Hal­b­­fer­­tig- und Fer­tig­pro­duk­te aus Holz seit Jah­ren sehr erfolg­reich. B2C Ser­vices mit­tels Mit­nah­me­stap­ler gehö­ren eben­so wie Umschlag und Lage­rung von volu­mi­nö­sen Gütern zum Pro­dukt­port­fo­lio. 2015 wur­den ca. 150.000 Ton­nen mani­pu­liert und ein Umsatz von rund 15 Mio € erzielt.

Kei­mel­mayr Spe­­di­­ti­on-und Trans­port GmbH
Schir­mer­stra­ße 5
AT-4060 Leonding
Tele­fon: +43 / 732/ 9020
Tele­fax: +43 / 732 /9020 – 43
spedition@keimelmayr.at
www.keimelmayr.at



1. Februar 2016 | ALS — 2015 ganz weit vorne

Das Transcoop09 Mit­glied ALS GmbH aus Arns­berg ist auf Platz 2 der bes­ten Unter­neh­mer des Jah­res 2015.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum Unter­neh­men erhal­ten Sie unter www.als-arnsberg.de.

Lesen Sie den aus­führ­li­chen Bericht, den wir Ihnen ger­ne als PDF-Datei zum Down­load bereit stellen.

31. Januar 2016 | Neues Transcoop09 Mitglied Logistic Benntrans Afrik SARL stellt sich vor

Das Spe­­di­­ti­ons- und Logis­tik­un­ter­neh­men mit Sitz in Tan­ger, Marok­ko, wur­de im Jahr 2002 von Herrn Driss Assi­la gegrün­det. Damals star­te­te es mit zwei Zug­ma­schi­nen und Auf­lie­gern. Seit der Grün­dung fand eine ste­ti­ge Wei­ter­ent­wick­lung statt, sodass das Unter­neh­men mitt­ler­wei­le im Besitz von 60 Zug­ma­schi­nen und 75 Mega­­­kof­­fer-Auf­­­lie­gern ist und ins­ge­samt rund 90 Mit­ar­bei­ter beschäftigen.
Fol­gen­de Leis­tun­gen wer­den von Benn­trans erbracht: 
  • Natio­na­le und inter­na­tio­na­le Transporte
  • See­fracht
  • Zoll­dienst­leis­tun­gen
  • Logis­tik­dienst­leis­tun­gen
  • Lager­dienst­leis­tun­gen

Ver­gan­ge­nes Jahr wur­de mit dem Bau eines neu­en Logis­tik­zen­trums in Mellous­sa begon­nen. Sobald die­ses fer­tig­ge­stellt ist, ver­fügt das Unter­neh­men über ein wei­te­res zoll­frei­es Lager mit einer Gesamt­flä­che von 7000m². Eine eige­ne Tank­stel­le sowie eine fir­men­ei­ge­ne Werk­statt run­den das Pro­fil von Benn­trans ab.
Als ers­tes afri­ka­ni­sches Mit­glied in der Transcoop09 freu­en wir uns auf eine erfolg­rei­che Zusammenarbeit!

Logistic Benn­trans Afrik SARL
Ang­le Av. Imam Ibn Tai­ma et Av. Beet­ho­ven C eta­ge 2
MA-90000 Tanger
Tele­fon: 00212 539 / 342142
Tele­fax: 00212 539 342143
logistic@benntrans-afrik.de
www.benntrans.com

30. Januar 2016 | Neues Transcoop09 Mitglied Transport-Service-Beitinger stellt sich vor

Die Erfolgs­ge­schich­te der TSB Tran­s­­port-Ser­vice-Beit­in­­ger GmbH & CO.KG mit Sitz in Gun­del­fin­gen begann1989 als Edwin Beitin­ger die Idee hat­te, die Spe­zi­al­trans­por­te sei­nes dama­li­gen Arbeit­ge­bers selbst zu beglei­ten. Hier­für wur­de zunächst ein gebrauch­ter Opel- Sena­tor ange­schafft und für die­se Zwe­cke umge­rüs­tet. Schon kurz danach wur­de das Geschäfts­feld um Eil­trans­por­te mit klei­ne­ren Fahr­zeu­gen erweitert.Aufgrund lang­jäh­ri­ger Erfah­rung und ste­ti­ger Inves­ti­tio­nen in Fuhr­park und Gebäu­den ist TSB zu einem sehr wich­ti­gen Part­ner für sei­ne Kun­den im Bereich Spe­zi­al-und Schwer­trans­por­te gewor­den. Das Unter­neh­men beschäf­tigt über 65 Mit­ar­bei­ter am Stand­ort Gun­del­fin­gen und ver­fügt über einen Fuhr­park von 37 Sat­tel­zug­ma­schi­nen und 100 Auf­lie­ger in ver­schie­dens­ten Aus­füh­run­gen bis zu 125 to. Nutz­last. Die der­zei­ti­gen Hal­len­flä­chen betra­gen ins­ge­samt 8200 m² und sind mit Kran­an­la­gen bis zu 50 to. Stück­ge­wicht ausgerüstet.

Das Leis­tungs­spek­trum der TSB umfasst:

  • Inter­na­tio­na­le Schwer-und Spezialtransporte
  • Inter­na­tio­na­le Transporte
  • Lage­rung von Schwerlastgütern
  • Lage­rung und Kom­mis­sio­nie­rung allgemein
  • Beglei­tung von Schwertransporten
  • Per­so­nen­be­för­de­run­gen
    Öffent­li­che LKW-Wasch­an­la­ge „TSB Truck-Wash“
  • Nut­z­­fahr­zeug-Wer­k­statt „FSB Fahr­zeug-Ser­vice-Beit­in­­ger GmbH“

Wir freu­en uns auf die Mit­glied­schaft in der Transcoop09!

TSB Tran­s­­port-Ser­vice-Beit­in­­ger GmbH & Co.KG
Peters­wör­ther Stra­ße 5
D-89423 Gundelfingen
Tele­fon: +49 (0) 9073 958311
Tele­fax: +49 (0) 9073 9583 18
info@tsb-spedition.de
www.tsb-spedition.de



28. Januar 2016 | Neues Transcoop09 Mitglied Transland Ltd. stellt sich vor

Trans­land Ltd. ist ein pri­va­tes, inha­ber­ge­führ­tes Spe­di­ti­ons­un­ter­neh­men mit füh­ren­den Posi­tio­nen auf dem bul­ga­ri­schen Fracht­markt. Die Gesell­schaft wur­de im Jah­re 1999 in Sofia gegrün­det und beschäf­tigt zur Zeit 40 Fach­leu­te. Sie hat Nie­der­las­sun­gen in den wich­ti­ge­ren Wirt­schafts­zen­tren Bul­ga­ri­ens — Bur­gas, Var­na, Plov­div und Lom.

Die Fir­ma hat ein rei­ches Leis­tungs­spek­trum und zwar:

  • Sam­mel­gut­ver­keh­re
  • Express­dienst mit Klein­fahr­zeu­gen (bis 3 Tonnen)
  • Trans­por­te von Mes­se­gü­tern und Ausstellungsexponaten
  • Express­dis­tri­bu­ti­on in Bul­ga­ri­en bin­nen 48 Stunden
  • Zoll­bürg­schaft für Tran­sit­ab­fer­ti­gung, Zollabfertigung
  • Trans­por­te von ADR-Gütern (aus­ge­nom­men Kl. 1)
  • Lage­rung und Value-added -Logistik
  • LKW-Tran­s­­por­­te
  • Eisen­bahn­trans­por­te (Trans­port von Schütt-, Volu­­men- und Sperr­gut, von Treib- und Schmier­stof­fen und Che­mi­ka­li­en in Kesselwagen)
  • Con­tai­ner­lo­gis­tik alle Rela­tio­nen (inkl. Sammelgutsendungen)
  • Luft­frachts­en­dun­gen
  • Kom­bi­ver­keh­re
  • Car­go-Ver­­­si­che­­run­­gen
  • Fach­be­ra­tung bei der Lösung von Transportaufgaben
  • Die Fa. hat 19 eige­ne LKWs

Trans­land freut sich über die Mit­glied­schaft in der Trans­coop 09.

Gern kön­nen Sie uns anspre­chen, wir sind für Sie da!

Trans­land Ltd.
122, Todor Dzhe­ba­rov Str., office 3
1404 Sofia BULGARIA
Tele­fon: +359 2 958 35 40
headoffice@transland.bg
www.transland.bg



27. Januar 2015 | Transcoop09 Disponententreffen in Dortmund

Am 13. und 14. Juni 2015 fin­det das all­jähr­li­che Dis­po­nen­ten­tref­fen in Dort­mund statt. Auf der längs­ten Indoor Kart­bahn der Welt bei High­way Kart Racing ste­hen die Karts für uns schon bereit.

Vol­le 3 Stun­den wer­den wir uns dort ein hei­ßes Ren­nen lie­fern. Natür­lich darf im Anschluss die Sie­ger­eh­rung nicht feh­len! Wir sind gespannt wer die­ses Mal das Ren­nen macht!

Abends wird im Restau­rant Zum Alten Markt zünf­tig geges­sen. Das tra­di­tio­nel­le Gast­haus bie­tet eine per­fek­te Atmo­sphä­re für unse­re gesel­li­ge Run­de.

Wir freu­en uns auf ein span­nen­des Ren­nen und einen gemüt­li­chen Abend! 

 

20. Januar 2015 | Neues Transcoop09 Mitglied Geiß Transporte stellt sich vor

Das Unter­neh­men Rai­mund Geiß Trans­por­te wur­de 1997 mit drei 7,5 Ton­nern am Stand­ort Hoch­dorf gegründet.
Heu­te haben wir einen Fuhr­park mit ca. 50 Fahr­zeu­gen und fol­gen­dem Serviceportfolio: 
  • Teil- und Komplettladungen
  • Regio­na­le Umfuhren
  • Lager­lo­gis­tik
  • Kurier­fahr­ten
  • Stück­gut mit 7,5 to und Sprinter

Mit unse­ren Stand­or­ten im Her­zen Ober­schwa­bens sind wir über­zeugt nicht nur uns – son­dern auch den Mit­glie­dern der Koope­ra­ti­on in vie­ler­lei Hin­sicht neue Mög­lich­kei­ten bie­ten zu können.
Zudem haben wir Lager – und Umschlags­mög­lich­kei­ten sowohl in Hoch­dorf als auch in Berkheim.
Wir freu­en uns auf die Mit­glied­schaft in der Transcoop09.

Rai­mund Geiß Transporte
Robert – Bosch – Stra­ße 7
D-88450 Berkheim
Tele­fon: +49 (0)8395 / 9120460
Tele­fax: +49 (0)8395 / 9120461
Mail@Geiss-Transporte.de
www.geiss-transporte.de